2. Platz für Darius Heyden bei der Landesrangliste Herren, viele weitere gute Ergebnisse

2. Platz für Darius Heyden bei der Landesrangliste Herren, viele weitere gute Ergebnisse

Zur Landesrangliste der Damen und Herren stellte die DJK Biederitz mit 2 Damen und 6 Herren die meisten Starter. Leider musste Lars Ernst nach kurzfristiger Krankheit absagen, damit waren es noch insgesamt noch 7 Starter. An zwei Tagen wurde im System „Jeder gegen Jeden“ ein Mammutprogramm mit 11 Spielen mit jeweils 4 Gewinnsätzen von jedem absolviert. Zur Austragung kam die Landesrangliste an der Landessportschule Osterburg unter sehr guten Bedingungen.

Damenkonkurrenz:

Helene Flader als Neuzugang bei der DJK Biederitz und Nachwuchsspielerin lieferte eine starke Vorstellung ab und konnte gegen einige etablierte Oberliga- und sogar Regionalligaspielerinnen wie Laura Krüger  und Sarah Uecker (beide SV Alemania Riestedt) gewinnen, mit der guten 5:6 Bilanz konnte ein respektabler 8. Platz erreicht werden, der für Qualifikation zur LEM und zum Verbleib in der LRL gereicht hat.

Für Leonie Gottschalk lief es noch besser und sie zeigte eine noch stärkere Vorstellung. Drei Spielerinnen wissen die gleiche Spieldifferenz von 7:4 auf, aufgrund der etwas schlechteren Satzbilanz reichte es zwar nicht ganz für eine Podest-Platzierung, trotzdem konnte Sie mit dem 5. Platz sehr zufrieden sein, da ebenfalls die Qualifikation zur Landesmeisterschaft und den Verbleib in der Landesrangliste zu Buche stand. erreicht zu haben. Auch die Erkenntnis mit den stärksten Spielerinnen im Land mitzuhalten wird Ihr Kraft geben für die anstehende Oberligasaison der 1. Damenmannschaft, das war vielleicht auch die wichtigste Erkenntnis des gesamten Wettkampfs.

Herrenkonkurrenz:

Unsere fünf Starter bei den Herren hießen Justin Huszti, Klaidas Baranauskas und die drei Nachwuchsspieler Robin Weber, Yannick Sprengel und Darius Heyden. Diese mussten, so schreibt es das Reglement vor, am ersten Tag erstmal untereinander antreten: Dabei zeigte vor allem Darius nach seinem Jugend 18 Ranglistensieg in der letzten Woche eine starke Vorstellung und gab in den vier Spielen untereinander nur einen Satz ab. Als Darius dann auch am ersten Tag noch gegen den amtierenden Landesmeister Christian Tschense (SV Zörbig) mit 4:1 gewann konnte man Ihn schon in den erweiterten Favoritenkreis einsortieren. Er beendete den ersten Tag mit 6:0. Bei Justin mit einer 3:3 Spielverhältnis, Yannick mit einer 2:4 Bilanz, Robin mit einem Sieg und Klaidas noch ohne Erfolg nach dem ersten Tag war das Ziel die Qualifikation zur LEM und der Verbleib in der LRL mit mindestens Platz 8. Yannick mit Platz einem starken Platz 5 und Justin mit Rang 6 erreichten beide am Ende mit einer fast ausgeglichenen 5:6 Bilanz diese Ziele und konnten noch einige starke Spieler schlagen. Diese Leistung war im mit Oberliga und Regionalligaspielern gefüllten Starterfeld alle Ehren wert. Robin, der als Nachwuchsspieler das erste Mal die Herren-Rangliste mitspielte, war etwas Nervosität in den entscheidenden Spielsituationen anzumerken und er erreichte insgesamt mit einer 3:8 Bilanz einen 10. Platz. Auch er deutete mehrfach sein großes Potenzial an, er gehört zu den großen Hoffnungen sowohl im Jugend- als auch im Erwachsenenbereich.

Besonders Klaidas war nach den verlorenen dabei teils knappen Spielen am ersten Tag mental niedergeschlagen. Nach vielen knappen Niederklagen merkte man ihm auch gegenüber den anderen Spielern noch seinen Trainingsrückstand hat. Trotzdem wehrte er sich und konnte am 2. Tag noch 2 Siege einfahren. Besonders der Sieg gegen Tim Schulte nach einem 0:8 Rückstand im Entscheidungssatz zeigten seinen Willen und ließen auch seine wirkliche Stärke durchblicken. Darius konnte seine Form vom ersten Tag mit in den zweiten Tag nehmen und eilte von Sieg zu Sieg. Besonders seine Siege gegen Jens Köhler (Börde Magdeburg) und den Spitzenspieler und letztjährigen Ranglistensieger Alexander Pazdyka (MSV Hettstedt) waren so nicht erwartet wurden. Vor den letzten zwei Einzelrunden lag er im Gesamtklassement auf Rang eins. Dann gab es eine knappe Niederlage gegen den ehemaligen 3. Liga-Spieler Ali Gözübüyük (TTC Börde Magdeburg) sowie einen klaren Sieg gegen den Alexander Pazdyka. Somit hatten insgesamt drei Spieler eine 10:1 und die Satzdifferenz musste über die Reihenfolge entscheiden - Darius als jüngster Starter im Teilnehmerfeld konnte einen Wahnsinns 2. Platz erreichen.

Darius und der sportliche Leiter, Sven Gottschalk, der in diesem Turnier sein Coach war, waren sowohl mit den sportlichen Leistungen als auch mit dem Gesamtauftritt der Biederitzer Delegation sehr, sehr zufrieden! Das war auch oftmals der kleine Unterschied, der einen leichten Vorteil brachte und damit oftmals der knappe Sieg zu Gunsten der Biederitzer gelang.

Insgesamt bot die DJK TTV Biederitz eine starke Vorstellung und zahlreiche Betreuer und mitgereiste Eltern und Vereinsmitglieder sorgten für eine tolle Stimmung!


Endstand Damen:

1. Reising, Luisa (Alemania Riestedt) 11:0;

2. Ködel, Mandy (TSV 1990 Merseburg) 9:2;

3. Krüger, Laura (Alemania Riestedt) 7:4;

4. Zimmermann, Verena (SV Turbo 90 Dessau) 7:4;

5. Gottschalk, Leonie (DJK Biederitz) 7:4;

6. Uecker, Sarah (Alemania Riestedt) 5:6;

7. Vollmer, Marion (Glück Auf Staßfurt) 5:6;

8. Flader, Helene (DJK Biederitz) 5:6;

9. Reckziegel, Lena (Alemania Riestedt) 5:6;

10. Rykarski, Charlot (SV Turbo 90 Dessau) 4:7;

11. Timmerberg, Danina (Aufbau Schwerz) 1:10;

12. Hellwig, Luisa (SV Altenweddingen) 0:11;

13. Kuhne, Kirsten (Traktor Tucheim) 0:0;

 

Endstand Herren:

1. Gözübüyük, Ali-Serdar (TTC Börde Magdeburg) 10:1;

2. Heyden, Darius (DJK Biederitz) 10:1;

3. Pazdyka, Alexander (MSV Hettstedt) 10:1;

4. Köhler, Jens (TTC Börde Magdeburg) 8:3;

5. Sprengel, Yannick (DJK Biederitz) 5:6;

6. Huszti, Justin (DJK Biederitz) 5:6;

7. Tschense, Christian (SV Zörbig) 4:7;

8. Stumm, Pascal (Aufbau Schwerz) 4:7;

9. Hoffmann, Maik (Aufbau Schwerz) 3:8;

10. Weber, Robin (DJK Biederitz) 3:8;

11. Baranauskas, Klaidas (DJK Biederitz) 2:9;

12. Schulte, Tim (TTC Börde Magdeburg) 2:9;