Erfolgreiche Landesranglistenqualifikationsturnier für Jungen 11 und Herren

Erfolgreiche Landesranglistenqualifikationsturnier für Jungen 11 und Herren

Landesranglistequalifikation Herren
Landesranglistenqualifikation Jungen 11
 
Bei der Landesranglistenqualifikation der Schüler C konnten die Biederitzer Nachwuchsspieler Jared Karmrodt, Jan Erik Göbecke und Ole Finn Siefke voll überzeugen.
Im Feld der besten sechszehn Schüler ging es um die Qualifikation zur Landesrangliste und damit um eine gute Grundlage für die Saison 2019-2020. Jared beherrschte seine Vorrundengruppe und wurde mit sieben Siegen auf Rang eins notiert. Auch Jan holte sich gerade noch so den wichtigen Rang drei, der zum Einzug in die Endrunde berechtigte. Ole als Ersatzspieler gerade noch in das Starterfeld nachgerutscht, rechtfertigte seine Nominierung mit einem Sieg und holte sich Rang sechs.
In der Endrunde dann das gleiche Bild. Jared war den anderen Teilnehmern eine Klasse voraus und holte sich mit drei weiteren Siegen Platz 1 und den damit verbundenen Aufstieg. Jan Erik zeigte mehr Mut wurde mit einem feinen Sieg gegen Julius Busch (Schönebeck) belohnt und wurde auf Rang fünf im Endklassement notiert. Ole Finn Siefke kam am Ende auf Rang 14 ein.
Die Landesrangliste findet im September in Biederitz statt und bildet den Auftakt für die neue Saison 2019-2020.
Die gleiche Veranstaltung fand für den Damen- und Herrenbereich in Merseburg statt. Bei den Damen ging Neuzugang Helene Flader an den Start und belegte nach einem starken Turnier den Rang 4. Bei den Herren konnten die Neuzugänge Robin Weber und Yannik Sprengel voll überzeugen. Lars Ernst musste den Weg über die Kreis- und Bezirksrangliste gehen und spielte eines seiner besten Turniere überhaupt. Im direkten Vergleich holte sich Yannik den Sieg gegen Robin, Lars gewann gegen Yannik und unterlag Robin. Auch das Trainerteam Dr. Jörg Ernst und Hendrik Schulz bescheinigten den Biederitzern gute Fortschritte in allen Punkten, mit Rang 1 für Yannik Sprengel, Rang 2 für Robin Weber und Rang 3 für Lars Ernst bildete das Turnier den perfekten Abschluss der Saison 2018-2019.